5 Beispiele für gute Online-Newsrooms

Posted By on 22. April 2012
Rubrik: Praxis-Tipps

Beispiele für gute Online-NewsroomsDer Pressebereich einer Website erfüllt seinen Zweck, wenn er Journalisten die Arbeit erleichtert und zu verstärkter Präsenz des jeweiligen Unternehmens in den Medien führt (offline und online). Nützliche Elemente für einen solchen Online-Newsroom beinhalten neben den obligatorischen Pressemitteilungen auch digitale Pressemappen, Videos, Social-Media-Elemente und einiges mehr – aber wie bringt man all dies unter einen Hut?

Einige Beispiele für erfolgreiche Online-Newsrooms mit vielen Stärken und wenigen Schwächen:

Nabu – Naturschutzbund Deutschland e.V.
www.nabu.de/presse
Sehr übersichtlicher Pressebereich, in dem trotzdem viel nützliches Material untergebracht ist. Besonders gelungen sind hier das umfangreiche Fotoarchiv und das Filmmaterial, das zur Verfügung gestellt wird.

Maiak – The Newsroom of Eastern Europe
www.maiak.info/newsroom
Diese Seite wird zwar anscheinend nicht mehr finanziert und somit auch nicht mehr aktualisiert, aber solange sie noch im Netz steht, dient sie als gelungenes Beispiel für einen Online-Pressebereich. Nun ist (war) Maiak selbst ein Pressedienst und hat es somit etwas leichter als das normale Maschinenbau-Unternehmen oder Softwarehaus, aber die Elemente können recht leicht übernommen werden. Besonders bemerkenswert ist hier die übersichtliche Einbindung von Social-Media-Diensten wie YouTube, Flickr und Twitter.

HubSpot (Marketing-Software)
www.hubspot.com/internet-marketing-company/press-room
HubSpot bietet im Newsroom als erstes die Möglichkeit, persönlichen Kontakt zur Pressesprecherin aufzunehmen. Auch sonst spielen echte Menschen hier eine wichtige Rolle: Die Unternehmensgründer und weitere Experten werden als Interviewpartner und Referenten für Veranstaltungen angeboten. Wenn man in der linken Menüleiste auf “Our Speakers” klickt, erfährt man mehr über sie und kann sich Videos von ihnen ansehen. In diesem Pressereich erfahren Journalisten schnell und übersichtlich alles, was sie über das Unternehmen wissen müssen, denn auch ein Unternehmensporträt ist leicht zu finden. Dies ist bei erklärungsbedürftigen Dienstleistungen oder Produkten sehr hilfreich.

Daimler
media.daimler.com/dcmedia/home/d
Der Riesenkonzern Daimler hat dermaßen viel zu berichten, dass die Materialien in Kategorien einsortiert werden. Einerseits kann nach Informationen zu Produkten wie “Cars” oder “Trucks” gestöbert werden, andererseits auch nach Themenfeldern wie “Technologie” oder “Motorsport”. Viele Unternehmen werden nicht die Zeit oder nicht die Menge an Material haben, um groß zu differenzieren. Wer sich aber in unterschiedlichen Segmenten bewegt, in denen sich auch Fachjournalisten mit unterschiedlichen Bedürfnissen tummeln, sollte über eine zielgruppengerechte Gliederung der Themen nachdenken.

Peta (Tierschutz)
www.peta.de/web/presse.49.html
Von dieser Organisation mag man halten, was man möchte, aber eins kann sie gut: Öffentlichkeit herstellen. Konsequenterweise hat sie auch einen sehr guten Newsroom aufgebaut. Von dort gelangen Redakteure bequem zum Foto- oder Videoportal, zu Faktenblättern oder zu Anzeigenkampagnen mit Promis.

Unternehmen, die einen Pressebereich einrichten oder überarbeiten, müssen nicht gleich alles umsetzen, was diese Websites anbieten. Aber in diese Richtung sollte es schon gehen, wenn tatsächlich auf Berichterstattung Wert gelegt wird. Das Angebot kann – und sollte – mit der Zeit ausgebaut werden.


Wenn Sie den Artikel interessant fanden, abonnieren Sie unsere kostenlosen E-Mail-Updates! (Mehr Infos)


Ähnliche Themen:

Kommentare

Ein Kommentar zu “5 Beispiele für gute Online-Newsrooms”

Schreiben Sie einen Kommentar

Praktische PR-Tipps für kleine Firmen

Abonnieren Sie jetzt kostenlos unsere Tipps für Pressearbeit und Kundengewinnung im Internet.
(Mehr Infos)