Bloggen verdoppelt die Resonanz beim E-Mail-Marketing

Bloggen verdoppelt die Resonanz beim E-Mail-MarketingUnternehmen, die E-Mails als Marketing-Instrument einsetzen, profitieren erheblich, wenn sie gleichzeitig ein Blog betreiben (oder mehrere). Das hat die Agentur Hubspot jetzt bei der Analyse der Websites ihrer 6000 Kunden festgestellt. Hubspot bietet Software zur Automatisierung des Internetmarketing in kleinen und mittleren Unternehmen an.

Konkret wurde ermittelt, dass sich die Zahl der Website-Besucher, die durch den Versand von E-Mails auf die Seite gelotst werden, durch Firmenblogs verdoppelt. Der Grund ist relativ einfach: Wer bloggt, hat fast immer interessantere Inhalte anzubieten als jemand, der nur Werbung und Produktinformationen auf seiner Website veröffentlicht.

Hubspot sieht folgende Erkenntnis als zentrale Lehre aus der Studie: Wenn E-Mail als Marketing-Instrument funktionieren soll, müssen Unternehmen sich auf die Entwicklung guter Inhalte konzentrieren. Das hört sich banal an, wird aber weiterhin zu selten berücksichtigt – die meisten Marketing-E-Mails sind optisch attraktiv, inhaltlich aber irrelevant und langweilig.

Blogs helfen Mittelständlern dagegen, die Interessen der Zielgruppen besser kennenzulernen und guten Content zu produzieren. Dies wirkt sich dann auf alle Bereiche des Marketing und des Vertriebs aus – nicht nur auf die E-Mail-Kampagnen.

Beispiele für gute Unternehmensblogs finden Sie hier.

Bild: Dylan Burrill / iStock

, , , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Designed by WooThemes