Deutsche öffnen sich für Social-Media-Aktivitäten von Firmen

Interessante Zahlen zur Akzeptanz von Unternehmenskommunikation in Social-Media-Diensten haben die Agentur Faktenkontor und der Marktforscher Toluna ermittelt. Demnach geben bereits 30 Prozent der Deutschen an, dass sie sich für die Social-Media-Aktivitäten von Firmen interessieren.

Rund die Hälfte dieser Interessenten bewertet die Aktivitäten der Unternehmen positiv. Besonders gut kommt es laut Faktenkontor und Toluna bei den Befragten an, wenn sie unkompliziert ihre Meinung äußern können und schnell Antworten auf ihre Fragen erhalten.

Etwas überraschend fällt für mich allerdings die Bewertung der Umfrageergebnisse durch die Urheber selbst aus. „Sieben von zehn Deutschen verfolgen die Social-Media-Aktivitäten von Unternehmen nicht“, schreiben sie. Und sie titeln gar: „Deutsche ignorieren Social-Media-Aktivitäten von Unternehmen“.

24 Millionen Menschen warten auf Informationen

Angesichts der Tatsache, dass es sich noch um ein völlig neues Feld der Kommunikation handelt, sind 30 Prozent aus meiner Sicht enorm viel. Da Faktenkontor und Toluna zudem betonen, dass es sich um eine repräsentative Umfrage handelt, stehen diese 30 Prozent also für rund 24 Millionen Deutsche, die sich bereitwillig auf einem vergleichsweise kostengünstigen Kommunikationskanal ansprechen lassen. Für die allermeisten Unternehmen sollte dieser Pool an potenziellen Interessenten genügen, um noch massiv zu wachsen.

Hinzu kommt, dass a) die Zahl der Social-Media-Nutzer noch beständig zunimmt und dass b) viele Menschen diese nutzen, ohne es zu wissen (weil sie den Begriff nicht kennen). Und c) werden viele Leute in einer Umfrage nicht angeben, dass sie sich für „Werbung“ interessieren, auch wenn sie sich von einer gut gemachten Social-Media-Aktion spontan gewinnen lassen werden.

Nicht zaudern, bis es 80 Prozent der Deutschen sind

Ähnliches gilt für die Einschätzung, dass „nur“ knapp 18 bzw. 16 Prozent der Deutschen sich dafür interessieren, was Unternehmen auf Twitter und Flickr treiben. Wer es sich leisten kann, eine sündhaft teure Anzeigen- oder TV-Werbekampagne zu schalten, um näher an 100 Prozent der Deutschen zu kommen – nur zu. Aber wer schlau ist und seine Zielgruppe mit überschaubarem Aufwand gezielt ansprechen will, der sollte sich unbedingt mit Social Media befassen.

Die Umfrageergebnisse von Faktenkontor und Toluna sprechen auf jeden Fall dafür. Und wer erst anfängt, wenn 80 Prozent der Deutschen bewusst Social Media nutzen, der kommt definitiv zu spät.

Tipps zum Einstieg in die Social-Media-Welt für Unternehmen gibt es übrigens hier.

, , , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Designed by WooThemes