i2b express: Windenergie in Bremen und Niedersachsen

Titelseite des neuen i2b express: Die Windenergie beschäftigt im Nordwesten bereits mehr als 12.000 Mitarbeiter.

Titelseite des neuen i2b express: Die Windenergie beschäftigt im Nordwesten bereits mehr als 12.000 Mitarbeiter.

Für Unternehmen in Bremen und Niedersachsen bietet die Windenergie enorme Potenziale, denn die Region hat hier einen natürlichen Standortvorteil. Das hält den Rest Deutschlands und auch die internationale Konkurrenz jedoch nicht davon ab, jetzt auf den Zug aufzuspringen, nachdem die Technologie sich auch politisch etabliert hat.

Die aktuelle Ausgabe des i2b express beschreibt, wie sich die Branche im Nordwesten entwickelt und welche Perspektiven angesichts der wachsenden Konkurrenz für die Zukunft zu erwarten sind. Infrastruktur, Innovationen und Fachkräfte sind dabei die entscheidenden Faktoren

In den Beiträgen kommen verschiedene Vertreter der Windenergie-Branche zu Wort, darunter Jens Eckhoff, Interim-Geschäftsführer der Windenergie-Agentur Bremerhaven/Bremen und Präsident der Stiftung Offshore-Windenergie, Klaus Meier, Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Windtechnik AG und der WPD AG, sowie Norbert Giese, Direktor Offshore der REpower Systems AG.

Darüber hinaus berichtet der i2b express über Forschungsprojekte zur Optimierung von Getrieben für Windenergieanlagen und zur Entwicklung neuartiger Generatoren, die komplett ohne Getriebe auskommen sollen.

Der i2b express kann hier als PDF heruntergeladen werden. Ein kostenloses Abo der Print-Ausgabe wird hier angeboten; die kommenden Ausgaben werden Ihnen dann per Post zugeschickt.

, , , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Designed by WooThemes